Psychologische Familien- und Lebensberatung

KONTAKT

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart besteht ein dichtes Netz an Einrichtungen der Psychologischen Familien- und Lebensberatung (PFL). Diese bieten ein breitgefächertes Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche, für Eltern und andere Erwachsene, für Familien und Paare sowie für Einzelne an.

Die Beratungsstellen sind in unterschiedlicher Trägerschaft organisiert: Diözese, Diözesan-Caritasverband und ökumenisch.

Die Hauptabteilung IV – Pastorale Konzeption hat die operative Ausgestaltung der diözesanen PFL (Personal, Standorte, Multiprofessionalität) inne, während sie bei den PFL des DiCV in der Verantwortung der Caritas-Regionen liegt. Grundsatzentscheidungen, die alle PFL betreffen, trifft die Trägerkonferenz als das strategische Gremium der PFL-Träger in der Diözese. Der Vorsitz der Trägerkonferenz liegt bei der HA IV.

In der trägerübergreifenden Leitungskonferenz findet die fachliche Beratung und Abstimmung zwischen den PFL-Leitungen und Vertretungen der Träger statt. Aufgabe ist u.a. die Weiterentwicklung der Arbeit der PFL.

Hier kommen Sie zu den aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen der PFLs.
Hier kommen Sie zu den Standorten.

Downloads

Konzeption der Psychologischen Familien- und Lebensberatung (PFL)
ZWISCHEN - Eindrücke aus der therapeutischen Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingskindern

Ökumenischer Jahresbericht der Psychologischen Beratungsstellen in kirchlicher Trägerschaft in Württemberg 2018 Themenschwerpunkt: „Krisen in der Psychologischen Beratung“
Ökumenischer Jahresbericht der Psychologischen Beratungsstellen in kirchlicher Trägerschaft in Württemberg 2019 Themenschwerpunkt: „Psychohygiene und Selbstfürsorge in der Psychologischen Beratung“