NACHDENKENSWERT

Pastorale Entwicklung in Zeiten von Corona: Wie die Theorie laufen lernt

Zu Hause bleiben, soziale Distanz üben, analoge Kommunikation reduzieren, keine (größeren) Veranstaltungen besuchen, auf digitale Kommunikation umstellen – die katholische Kirche wird auf den Kopf gestellt. Digital ist sie noch Anfängerin, Analoges ist ihr Kapital, Veranstaltungen mit größerem Publikum ihr eigentlicher Liebling. So wie in der Gesellschaft gerade sichtbar wird, wen und was die Menschen wirklich brauchen und was verzichtbar ist, so ist es auch in der Kirche. Sie lebt und überlebt vom religiösen und christlichen Engagement ihrer Mitglieder.

Von Christiane Bundschuh-Schramm

 

 

So tickt Werbung in Corona-Zeiten (Zusammenschnitt)

Telekom - Ihr macht das Beste aus dem Besten Netz

#erstmalzuhause (Penny)

... so macht's GENERALI (p.s.: ist eigentlich ne Versicherung ...)

UMFRAGE

(... eine Idee aus dem Dekanat Ostalb - zum Mitmachen und Weitergeben)

Corona verändert alles – auch die Kirche.
Mit dieser Umfrage möchten wir Sie mit hineinnehmen in den Suchweg, wie es mit der Kirche in unserer Diözese weitergehen könnte. Mit den Ergebnissen wollen wir zu einer neuen Gestalt von Kirche in unserer Diözese beitragen.
Danke, dass Sie sich Zeit nehmen, um einige Fragen zu beantworten.
Die Umfrage ist anonym.

kircheneudenken.typeform.com/to/W4O8yn

WEGGEMEINSCHAFT KATECHESE

... auch in Corona-Zeiten ein gangbarer Weg ...  aktueller Clip

AKTUELL

Mehr zu Erstkommunion und Firmung (z.B. FAQ) finden Sie auf der Seite KATECHESE

 

Ihr direkter Draht:
Wolfgang Müller - Referent für Katechese wmueller(at)bo.drs.de
oder Bärbel Zeimantz BZeimantz.Institut-fwb(at)bo.drs.de