Dekanate

Der Fachbereich Dekanate ist zuständig für die konzeptionelle Gestaltung der Dekanate als „mittlere Ebene“ (Funktion und Aufgaben, Struktur und Organisation, Ordnungen).

Gemäß Can 374 § 2 CIC ist die Diözese in Dekanate eingeteilt. Die 25 Dekanate unserer Diözese sind weitestgehend den Landkreisen angeglichen. Sie haben eine wichtige pastorale und organisatorische Bedeutung für das kirchliche Leben.

Die Dekanate werden im Auftrag des Bischofs von einem Dekan geleitet. Der Dekan und seine Stellvertreter werden gewählt. In der Leitung des Dekanats werden sie durch den/die Dekanatsreferent/in, die Dekanatsgeschäftsstelle und das Verwaltungszentrum unterstützt. Der Dekan nimmt seine Leitungsverantwortung kooperativ mit dem De­kanatsrat wahr, der zusammen mit dem Dekan die Verantwortung für die Erfüllung der Aufgaben des Dekanats trägt:

  • Beratung, Begleitung und Unterstützung der (Gesamt-)Kirchengemein­den, der Gemeinden für Katholiken anderer Muttersprache und der Seel­sorgeeinheiten, der kirchlichen Verbände, Organisationen, Gemeinschaften und Gruppierungen besonders auch in Fragen der Kirchenentwicklung
  • Übernahme von übergreifenden pastoralen, organisatorischen und administrativen Aufgaben und Bereitstellung ergänzender pastoraler Dienste, sozial-karitativer Hilfen und offener Bildungs- und Beratungs­angebote
  • fachliche Aus- und Fortbildung und die spirituelle Stärkung der ehrenamtlichen Dienste und hauptberuflichen Mitarbeiter/innen
  • ökumenische und interreligiöse Kontakte und Projekt
  • Kontakte und Vertretung gegenüber den kommunalen Körperschaften und außerkirchlichen Einrichtungen auf Stadtkreis- und Landkreisebene
  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Links und Downloads:

Dekaneordner

Dekanatsordnung (1. September 2020)

Dekanatskarte

Profilstellen für die Dekanate

 

Kontakt:

Barbara Strifler